FANDOM


Ich lasse mich nicht von dahergelaufenen Dieben wie ein Monster behandeln! Schon gar nicht von solchen Losern! Wir sind eher wie die drei Schwestern aus »ein Supertrio«¹!

—Nobara in Kapitel 1, zu zwei Einbrechern

Nobara Yukinokoji
Nobara Yukinokouji
Name Nobara Yukinokoji
Kanji 雪小路野ばら
Romanji Yukinokōji Nobara
Charakteristische Merkmale
Rasse Halbblut
Geburtstag 6. Januar
Alter Prolog: 22 Jahre
Part 2: 14 Jahre
Geschlecht Weiblich
Größe Part 1: 168 cm (mit High Heels)
Part 2: 143 cm
Augenfarbe Eisblau
Haarfarbe Hellblond
Blutgruppe AB
Beruflicher Status
Zugehörigkeit Yukinokoji Familie
Vorherige Zugehörigkeit Ayakashi-Haus
Beruf Schülerin
Vorheriger Beruf Secret Service Bodyguard
Zimmer 4
Vorheriges Zimmer 3
Partner Keinen
Vorheriger Partner Rensho Sorinozuka
Persönlicher Status
Status Verstorben/Wiederbelebt
Erster Auftritt
Manga Debut Kapitel 1
Anime Debut Episode 1
Seiyuus
Japanische Stimme Youko Hikasa
Galerie

Nobara Yukinokoji (雪小路野ばら, Yukinokōji Nobara) ist die (ehemalige) Bewohnerin aus Zimmer 3. Sie ist der Secret Service von Rensho Sorinozuka. In ihrer Yokaiform ist sie eine Yuki-onna, ein Schneegeist. Sie ist leicht pervers und zeigt mehr Interesse an dem gleichen Geschlecht als an dem anderen Geschlecht. Man sieht Nobara oft mit einem Bikini- oder Unterwäsche-Magazin in der Hand.

Nobara stirbt wie alle andern, bis auf Rensho, ihrem „Schützling“. Sie wird genau so wieder geboren, doch ist sie im Endeffekt die Zweitjüngste und somit auch die Zweitkleinste, doch nicht nur Nobara selbst, sondern auch ihre Oberweite ist rapide geschrumpft. Deshalb bekommt sie häufig doofe Sprüche von Zange und Rensho zu hören.

AussehenBearbeiten

MenschBearbeiten

PrologBearbeiten

Nobara Yukinokoji Mensch
Nobara ist eine mittelgroß-gewachsene junge Frau, die immer Highheels trägt um etwas größer zu wirken. Sie ist ziemlich kurvig, hat normal breite Schultern, eine große Oberweite, eine schmale Taille und eine breite Hüfte. Sie hat hellblondes, langes Haar, und hellblaue, leuchtende Augen.

Die Klamotten, die sie trägt, sind meist weit ausgeschnitten. Zudem trägt sie, nicht wie die anderen Secret Service Bodyguards die normale SS-Uniform, sondern eine abgewandelte Variante.

HauptteilBearbeiten

Nobara ist in Hauptteil deutlich kleiner und auch nur 1 cm größer als Banri, was natürlich dem neuen Alter zuzuschreiben ist. Deshalb bekommt sie häufig dumme Sprüche von Zange, Rensho und manchmal auch von Kagerou zu hören, auch wegen ihrer auf 0 geschrumpften Oberweite. Ihre immer noch hellblonden Haare sind nur noch schulterlang.

Oft trägt sie die Schuluniform ihrer Mittelschule.

YokaiBearbeiten

Nobara Yukinokoji Yokai
In ihrer Yokai-Form ist Nobara ein Yuki-Onna, ein Schneegeist. Sie trägt einen hellblauen, fast weißen Kimono, mit einem lilafarbenen Obi-Gürtel. Über dem Obi-Gürtel trägt sie noch ein kleines blaues Band, welches vorne zu einer Schleife zugeknotet ist. Auf ihrem Kopf trägt sie ein transparent-weißes Tuch, an dessen Ende kleine Löcher eingestanzt sind, die die Form von Schneeflocken haben. 

PersönlichkeitBearbeiten

Was an Nobaras Charakter als Erstes auffällt: Sie ist pervers. Sie scheint mehr an ihrem (dem weiblichen) Geschlecht interessiert zu sein als an dem männlichen Geschlecht, deshalb bekommen Männer von ihr meistens einen Korb und ihre Abneigung zu spüren. Als Ririchiyo und Nobara sich das erste Mal alleine unterhalten, fällt Ririchiyo auf, dass Nobara sehr lieb zu ihr ist und Ririchiyo hofft, dass sie Nobara nicht mit ihrer unfreundlichen Art abschreckt, doch schon im nächsten Moment schafft es Nobara mal wieder, ihrem perversen Ruf gerecht zu werden, indem sie hofft, mit der neuen Bewohnerin (in sexueller Hinsicht) befreundet sein zu können. Obwohl Ririchiyo von dieser Aussage leicht verwirrt ist, bleibt Nobara zu ihr weiterhin sehr freundlich und sorgt sich auch um sie, da Ririchiyo sich anscheinend viele Gedanken über Soshi macht. Außerdem möchte Nobara scheinbar, dass Soshi und Ririchiyo glücklich werden.

Sie scheint außerdem etwas mit Anime und Manga auszukennen, denn als das Ayakashi-Haus von Dieben überfallen wird, sagt sie: »Ich lasse mich nicht von dahergelaufenen Dieben wie ein Monster behandeln! […] Wir sind eher wie die drei Schwestern aus »Ein Supertrio«!«  (»Ein Supertrio« ist eine japanische Mangareihe (1981-1985) von Tsukasa Hojo, der 1983 zu einem Anime umgesetzt wurde.)

Nobara liebt Bikini- und Unterwäsche-Magazine und ist fast immer damit zu sehen. Zudem treibt sie viel Sport, um fit zu bleiben. Soshi meinte einmal zu Ririchiyo, es wäre sehr erfrischend, dass sie sich nicht verstellt. Nobara hat die Angewohnheit zu Ririchiyo, Karuta Roromiya und generell allem, was sie süß findet  »Du Verrückte«  (Carlsen) / »MANIAC!« (Offiziell) zu sagen.

NavigationBearbeiten

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Inu x Boku SS Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki