FANDOM


Rensho Sorinozuka
Renshou Sorinozuka
Name Rensho Sorinozuka
Kanji 反ノ塚連勝
Romanji Sorinozuka Renshō
Charakteristische Merkmale
Rasse Halbblut
Geburtstag 14. Juni
Alter Part 1: 17 Jahre
Part 2: 44 Jahre
Geschlecht Männlich
Größe 180 cm
Gewicht 70 kg
Augenfarbe Grün
Haarfarbe Braun
Blutgruppe 0
Beruflicher Status
Zugehörigkeit Sorinozuka Familie
Ayakashi-Haus
Zimmer Keins
Vorheriges Zimmer 3
Partner Keinen
Vorheriger Partner Nobara Yukinokoji
Persönlicher Status
Status Lebendig
Alias Ren-Ren
Erster Auftritt
Manga Debut Kapitel 1
Anime Debut Episode 1
Seiyuus
Japanische Stimme Yoshimasa Hosoya
Galerie

Rensho Sorinozuka (反ノ塚連勝, Sorinozuka Renshō) ist ein Ittan-momen Yokai. Er wohnte mit seinem ehemaligen Secret Service Bodyguard, Nobara Yukinokoji, in Zimmer 3. Er ist der alte Nachbar von Ririchiyo Shirakiin und somit der einzige, den Ririchiyo im Ayakashi-Haus kennt. Soshi Miketsukami, der Secret Service von Ririchiyo, nennt ihn "Herr Bruder", da er für Ririchiyo früher die Rolle des großen Bruders übernommen hat.

Rensho ist der einzige der nicht während der Dämonen Parade gestorben ist. Er lebt allein weiter und ist als Ririchiyo ins Ayakashi-Haus zurückkommt 44 Jahre alt und somit der älteste. Doch er wohnt nicht mehr im Ayakashi-Haus und hat scheinbar auch keinen Secret Service mehr.

AussehenBearbeiten

MenschBearbeiten

Rensho ist ein gebräunter junger Mann, dessen Gesicht und Oberkörper mit mehreren Tattoos geschmückt sind. Rensho hat ca. Schulter langes Haar, welches er immer zu einem Zopf zusammenbindet. Er ist der drittgrößte, nach Soshi (186 cm) und Kagerou (183 cm). In Part 2 hat er sich nicht sonderlich verändert, er hat nur einen kleinen Bart am Kinn und ein paar Falten, welche sein Alter verdeutlichen sollen.

Er trägt meist bequeme, schlabber-Sachen und Nobara, sein Secret Service, meint er sähe eher so aus wie ein Schuldeneintreiber und nicht wie ein Schüler. In der Schule muss ein seine Schuluniform tragen, trägt die diese aber meistens aufgeknöpft, mit einem T-Shirt darunter, und hochgekrempelten Ärmeln. Später trägt er immer noch bequeme Kleidung, jedoch nicht mehr im Schlabberlock, sondern ein bisschen seriöser.

YokaiBearbeiten

In Renshos Yokaiform verkörpert er einen Ittan-momen, auch Schriftrollenyokai genannt. Er seith aus wie eine lange, schwarze Schriftrolle, die am Ende in einem Stock aufgerollt ist. An der Seite hat er ein helles Muster, dass an das Tattoo in seiner Menschenform erinnern soll. Er hat kleine Ärmchen mit denen er Essen o. Sachen halten kann. Seine Yokaiform ist nicht zum Kämpfen geeignet.

PersönlichkeitBearbeiten

Rensho ist ziemlich nett, vorallem zu Ririchiyo, die er schon ziemlich lange kennt. Er ist auch ziemlich cool, aber auch ziemlich faul. Er ist der einzige Bewohner des Ayakashi-Hauses, der sich mehr in seiner Yokaiform zeigt als in seiner normalen. Rensho findet seine Yokaiform praktischer als seine Menschenform, da es egal ist wie er sich kleidet oder ob er seine ordentlich aussehen. Außerdem kann er damit schweben, was natürlich auch von Vorteil ist. Nobara regt sich ziemlich oft über seinen Charakter und sein Aussehen auf, doch das scheint Rensho nur zu amüsieren. Er scheint jedoch Nobaras Vorliebe für große Brüste zu teilen und selbst an ihren Gefallen gefunden zu haben.

Früher hat er Ririchiyo oft beschützt, weil sie wegen Bevorzugung von Erwachsenen und besonders Lehrern von vielen Kindern gemobbt wurde. Er hat Soshi erzählt, dass er schnell die Rolle von Ririchiyos großen Bruder eingenommen hat, und sie verdeidigt hat. Ririchiyo meinte nach all den Jahren sei Rensho in der Zeit nur ein normaler Nachbar für sie gewesen, mit dem sie öfters "Schreibübungen" ausgetauscht hat, obwohl diese "Schreibübungen" in Wirklichkeit ellenlange Entschuldigungsbriefe waren, die sie verfasst hat, wenn sie ihn mal wieder doof angemacht oder einen unfreundlich Spruch über ihn gebracht hat. Da Rensho sie aber so gut kennt und nicht nachtragend ist, hat er ihr schon vorher verziehen gehabt.

Er ist für jeden Spaß zu haben und nimmt vieles locker. Dadurch scheint er in der Schule ein gewissen Ansehen erreicht zu haben, das Rensho als "cool" und beliebt wirken lässt. Und die jüngeren Schüler blicken zu ihm auf, auch Banris Freunde halten Rensho für sehr cool. Man bemerkt jedoch, dass Rensho unbewusst cool wirkt, denn als Banri ihm davon erzählt schien er sehr erstaunt zu sein.

Im Hauptteil spielen er und Zange "Familie": Rensho ist der Vater und Zange die Mutter. Beide regen sich über ihre schlecht erzogenen "Kinder" Kagerou, Karuta und besonders über Nobara auf, die in ihrem 14-jährigen 'Ich' genauso pervers ist wie in Part 1. Außerdem machen sie Rensho und Zange über Nobaras "verlorene" Oberweite lustig und nennen es eine Schande, dass davon so gut wie nichts mehr übrig geblieben ist. Obwohl er in Part 2 viel älter geworden ist und scheinbar auch ernster, ist sein guter Humor nicht verloren gegangen.

TriviaBearbeiten

  • Rensho hat ein Tatto von einer Lotusblüte auf seiner Schulter.
  • Er ist der einzige Überlebende der Hyakkiyakou.
  • Ihn zu stressen scheint fast unmöglich.
  • In Band 0 (Official Guide) meint Rensho, dass er nur sein Zimmer aufräumen würde, wenn sich jemand über die Unordnung beschwert.
  • Er mag jede Art von Tier, jedoch hat er große Hunde besonders gern.
  • Im Hauptteil ist er 44 Jahre alt, er wohnt nicht mehr im Maison de Ayakashi und hat einen richtigen Job.
    • Er wohnt mit der jungen Nobara in einer kleinen Wohnung.

NavigationBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki