FANDOM



VergangenheitBearbeiten

PrologBearbeiten

Seit Soshi ganz klein war, wurden bei ihm die dämonischen Merkmale festgestellt, und da die Familie Miketsukami von dem neunschwänzigen Fuchs abstammt, einem sehr starken Yokai, wurde Soshi »gefangen« gehalten. Soshi durfte nie nach draußen und wurde immer in einem kleinen Raum eingesperrt. Seine Eltern hat er nur sehr selten gesehen, und wenn er sie sah und mit ihnen sprach, was noch seltener gesah, dann waren seine Eltern noch destanzierter, als Ririchiyo Eltern, sie schienen sogar Angst vor Soshi zu haben. Soshi wurde zwar immer höflig behandelt, doch seine Vergangenheit kam ihm vor, als wäre es ein Gefängnis aufenthalt gewesen. Als er älter wurde schiemdet er einen Plan um aus dem »Gefängnenschaft« seiner Eltern zu entkommen. Sein Plan fing damit an, dass er einige Hausmädchen verführt, die ihn für einen hübsch, bemitleidenswerten und einsamen Jugendlichen gehalten haben. Durch diese Hausmädchen arbeitete er sich immer weiter in seiner Familie hoch um mehr Ansehen und Unterstützung zu erhalten. Und so fing er an verschiedenen Familien Mitgliedern zu dienen.

Sein ersten Erfolg erzielte er vor 8 Jahren bei einer verwandten Frau mittleren Alters, deren Ehemann sich nicht mehr für sie interessierte. Soshi beschrieb sie als die stärkste und einflussreichste Frau des ganzen Miketsukami Haushalts. Soshi wickelte sie so um den Finger, dass sie fast alles für ihn tat, obwohl sie immer noch dachte, er wäre ihr Diener. So ging er mit jeder Frau um, erst findet er heraus, was sie an einem Mann liebt, dann wickelt er sie so um den Finger, dass sie nicht ohne seine Begleitung irgendwo hingeht und schließlich hat jede Frau, dass gemacht was Soshi sich wünscht, und dabei gedacht es sei immernoch ihr Wunsch gewesen.

7 Jahre bevor die Geschichte beginnt geht Soshi mit dieser Verwandten auf ein großes Fest, auf diesem Fest lernt er Ayame Shoukiin kennen. Er hat schon viel von ihr gehört, davon, dass sie Ungerechtigkeit hasst und für einen Armen Jugendlichen, der in »Gefangenschaft« lebt alles tun würde, um ihn frei zu kriegen. Und so erzählt er ihr seine Geschichte und ohne sie zu bezirzen war Ayame willig ihm zu helfen. Er hat von Anfang an bemerkt, dass Ayame keine normale Frau ist, denn als er versuchte ein noch besseres Verhältnis zu ihr auszubauen, blockte sie ab.

Als Jugendlicher bildete sich Soshi ein, dass er Schmutz unter den Fingernägeln hat. Er hat immer versucht den Schmutz durch waschen weg zubekommen, doch er bekam ihn, seiner Meinung nach nicht weg. Als in dieser eingebildete Dreck irgendwann so genervt hat, dass er sich die Fingernägle soweit abgschnitten hat, dass er geblutet hat.

HauptteilBearbeiten

Soshi Miketsukami Vergangenheit Zukunft.png
In der Zukunft wird Soshi noch härter Bewacht als in der Vergangenheit. Er wurde in einem noch schärfer Gesicherten Zimmer ein gespeert, mit Videoüberwachung und Stahltüren. Die Frauen die ihm das Essen gebracht haben, waren nun nicht jung und naiv, sondern alt und erfahren. Die Frauen ließen sich nicht mehr durch Soshis hilflose Art beirren.

Soshi träumt immer von einem Mädchen. Sie ist zierlich und hat lange schwarze Haare. Er weis nicht wer sie ist, jedoch weis er, dass es sie irgendwo auf der Welt gibt.

Eines Tages setzt sich eine fremde Frau für Soshi ein. Sie fordert, dass man Soshi freilassen soll. Und eines Tages befreite sie Soshi dann aus seinem Zimmer.

Ayame nahm Soshi mit zu sich. Sie redeten und Ayame entschuldigte sich bei ihm, dass es solange gedauert hat. Sie machte in dem Gespräch immer wieder andeutungen, dass sie Soshi kannte. Und als er sich bei ihr für die Rettung bedankte, antwortete sie er solle sich bei einem Mädchen namens Ririchiyo bedanken. Sie sei die ehemalige Verlobte ihres Sohnes, Kagerou Shoukiin, und Ayame erzählt, dass in ihrem früheren Leben Ririchiyo ihm ziemlich Nahe stand. Ayame erzählt ihm, dass als sie Ririchiyo das letzte Mal gesehen hat (dies bezieht sich auf Ririchiyos letztes Leben) und Ririchiyo wusste, dass sich ihr Leben dem Ende neigt, wünshte sie sich von Ayame, dass sie Soshi ein weiteres Mal rettet.

Somit began ein neues Leben für Soshi. Jedoch schloss er nie wirklich mit der Vergangenheit ab. Anstatt seine schlimme Vergangenheit zu vergessen wollte er nur noch mehr über seine Retterin, Ririchiyo, wissen. Ayame versucht ihm viele Dinge bezubringen, auch über Ririchiyo. Doch auch wenn Ayame Andeutung darauf machte verstand Soshi nie, dass er schon einige Male gestorben ist und dies nur eins von vielen Leben ist. Außerdem bag es ein Mädchen an seiner Schule. Sie hatte mittel langes schwarzes Haar. Seine Beziehung zu ihr ist unbekannt, jedoch schien es als würde er sich jedes Mal wenn er dieses Mädchen sieht an Ririchiyo erinnern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki